Unterstützerschule

Schulen haben das Recht sich Unterstützung zu holen – auf Augenhöhe.

Inklusion bedeutet eine große Herausforderung für alle Schulen. Schulen auf dem Weg zur Inklusion begegnen bei der praktischen Umsetzung zahlreichen Hindernissen und Fragen. Wir sind Ansprechpartner und unterstützen andere Schulen auf ihrem Weg zur Inklusion. Das Beratungsangebot richtet sich an Schulleitungen und Steuergruppen, sowie Lehrkräfte und andere pädagogische Mitarbeiter.

Die Beratung kann verschiedene Formen haben:

  • Telefonische Beratung

  • Beratung per Mail

  • Beratung in der Unterstützerschule

  • Hospitation in Klassen, die Inklusion praktizieren

  • Gemeinsamer Erfahrungsaustausch

  • Beratung, bzw. Information in der nachfragenden Schule (z.B. in der         Lehrerkonferenz od. Fachkonferenz)

 

Schwerpunkte der Angebote:

Innerschulische und außerschulische Kooperationen vor dem Hintergrund eines inklusiven Leitbildes

  • Inklusion im Organigramm der GGS (Steuergruppenarbeit, Team, OGS)

  • Inklusion in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und Netzwerken

 

Schülerorientierte Unterrichtsgestaltung, schüleraktivierende Lernformen

->Inklusives Lernen mit digitalen Medien:

  • Lernen mit dem IPad für ALLE Schülerinnen und Schüler

  • Entwicklung der Arbeit mit dem IPad für:

    • (präventiv) sonderpädagogisch unterstützte Schülerinnen und Schüler angelehnt an die einzelnen Förderbereiche

    • Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache

 

Entfaltung kompetenzorientierter Curricula für alle Schüler einer Klasse

  • Vorstellen eines kompetenzorientierten Rasters in 4 Anwendungsbereichen für die Schuleingangsphase

 

Lernverlaufsdiagnostik und Förderplanung

  • Kompetenzorientierte Lernentwicklungsdokumentation

  • Verknüpfung von Förderplanung und kompetenzorientierter Lerndokumentation

  • Portfolioarbeit

  • Wie ist eine kompetenzorientierte Förderplanung in den zieldifferenten Bereichen möglich

 

Übergang GS - Sek I

  • Lückenlose Lernbiographie Vorstellen eines gemeinsamen Übergangskonzeptes der Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg und der Gesamtschule Fröndenberg – ein gemeinsames Beratungsangebot

 

Schaffen inklusiver Räume

  • Vorstellen eines Klassenraumes, der inklusive Förderung begünstigt

  • Außerunterrichtliche Lernräume: Projekt „Sonnenwiese“

  • Besondere Maßnahmen ganzheitlicher Persönlichkeitsförderung (Schulhund, Reittherapie)

©2020 Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg.