Digitales Lernen

Der Umgang mit den neuen Medien stellt die Schulen vor große Herausforderungen. Datennetze, Computer und Multimedia werden die Welt von Morgen prägen, die Welt, in der die Kinder unserer Schule groß werden und die sie als Erwachsene gestalten. Die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien ist daher unerlässlich und bildet einen wichtigen Schwerpunkt in der Bildungs- und Erziehungsarbeit unserer Schule.

Aktuell ist unsere Schule mit iPads, Beamer-Wagen, Dokumentenkameras und einer digitalen Tafel ausgestattet. Die Arbeit mit den iPads ist fester Bestandteil unseres Unterrichts. Darüber hinaus wird der Beamer-Wagen in Kombination mit den iPads und den Dokumentenkameras gerne zur Erläuterung und Präsentation von Lehrerinnen und Lehrern sowie von Schülerinnen und Schülern gerne herangezogen.

Aber die Medienausstattung unserer Schule wird in naher Zukunft noch weiter ausgebaut, so dass sich unser Medienkonzept ebenfalls noch verändern und anpassen wird.

 

Das digitale Lernen kann außerdem als Unterstützung und Verstärkung des fachlichen Lernens fungieren. So ist in den vergangenen Jahren insbesondere die individuelle Leseförderung jedes Kindes zu einer wichtigen Aufgabe für Schule und Elternhaus geworden. Das Onlineportal „Antolin“ steigert die Lesemotivation und fördert das Textverständnis. Daran kann im eigenen Account im Unterricht an den iPads oder zu Hause an einem Medium der Wahl gearbeitet werden.

Zudem verwenden wir die Plattform „eTwinning“ zum Austausch mit Schulen und Partnern aus ganz Europa im Rahmen unserer Auszeichnung als Europaschule.

Individualisiertes

Lernen

©2020 Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg.