Nachhaltiges Lernen

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule verstehen sich als Teil der Gesellschaft Deutschlands, Europas und der Welt. Als solche benötigen sie die verschiedensten Kompetenzen, um sich den zukünftigen Herausforderungen erfolgreich stellen zu können. Daher ist eine umfängliche Auseinandersetzung mit dem Thema Europa und der Europäischen Union im Schulprogramm unter „Europaprofil verankert. Die Kenntnisse über andere Länder und Kulturen, das Erlernen von Fremdsprachen und das Wissen um politische Zusammenhänge haben das Ziel, unsere Schülerinnen und Schüler auf eine erfolgreiche Zukunft in Europa vorzubereiten. Ein weiterer Schwerpunkt ist es, den „Europäischen Gedanken“ erfahrbar zu machen. Respekt und Interesse an der Vielfalt der Sprachen und Kulturen sollen dabei geweckt und vertieft, neue Erfahrungsfelder im europäischen Rahmen eröffnet werden. Dabei richtet sich der Fokus auch auf eine durchgängige Sprachbildung.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer bilden sich im Rahmen des europäischen Programms „Erasmus+durch Fortbildungskurse und Hospitationen in Partnereinrichtungen in anderern Ländern stetig weiter.

 

Eine gute Bildung mit nachhaltigen Erfahrungen vor diesem Hintergrund ist der Schlüssel in die Zukunft.

Nachhaltigkeit vor einem europäischen und weltweiten Hintergrund

 

Nachhaltigkeit im inner- und außerschulischen Rahmen erfahrbar zu machen, bedeutet, vorhandene Ressourcen besser nutzen zu lernen, die Natur und den Einfluss durch die Menschen erfahrbar zu machen und die emotionale Einstellung gegenüber der Natur und allem Lebendigen zu prägen. Räume für diese Erfahrungen sind zum Beispiel unsere „Sonnenwiese und unsere AG „Wir für uns.

Mitverantwortlichkeit zu den Aspekten Müll, Lärm, Energie sollen insbesondere durch konkrete Erfahrungen erkannt und wahrgenommen werden und sind in unserem Umweltkonzept verankert.

 

Schülerinnen und Schüler lernen außerdem erfolgreich, wenn sie gesund ernährt sind, sich viel bewegen, ihre Freizeit aktiv gestalten, ihre sozialen Fähigkeiten entwickeln, sich kulturell zurechtfinden, entsprechend ihren Interessen und Stärken individuell gefördert und gefordert werden und in Anspruch nehmen können, was sie für die Stärkung ihrer Leistungsfähigkeit und für ihr Wohlbefinden brauchen.

Wir sind bemüht, unsere Schüler in ihrer individuellen Entwicklung optimal zu fördern und ihre Lebenseinstellung und ihren Lebensstil positiv zu beeinflussen.

Verschiedenste Maßnahmen tragen zu einer guten, gesundheitsförderlichen Lern- und Arbeitsatmosphäre bei und helfen bei der Sicherung der angestrebten Qualität unserer Arbeit. Dafür nehmen wir beispielsweise seit Jahren am Projekt „Klasse 2000 teil und binden auch viele weitere Bereiche der Gesundheitserziehung in unseren Schulalltag ein.

Individualisiertes Lernen

©2020 Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg.